Loading...

Blog

Freundin fremdgegangen – Das ist jetzt zu tun

Treue ist einer der wichtigsten Eckpfeiler in einer Beziehung. Sie ist das Bekenntnis zum Partner und sagt aus „Ich bin nur mit Dir zusammen und nur mit Dir glücklich“. Doch aus den unterschiedlichsten Gründen kann es auch passieren, dass diese Treue einfach von einem Partner nicht eingehalten wird – und dann ist hinterher das Problem groß. Doch was kannst Du tun, wenn Deine Freundin fremdgegangen ist oder Du zumindest den Verdacht hast, dass Deine Freundin fremdgegangen ist? Was können überhaupt Gründe dafür sein, dass Deine Freundin fremdgegangen ist? Und was kannst Du tun, um die Beziehung zu retten – oder willst Du das vielleicht gar nicht mehr? Fragen über Fragen, die ein solcher Seitensprung aufwerfen kann. Der folgende Ratgeber soll Dir dabei helfen, sie möglichst gut beantworten zu können.

Gründe für einen Seitensprung

Ist Deine Freundin fremdgegangen, hilft es zunächst, erst einmal zu analysieren, warum das denn zustande kam. Dafür kann es die verschiedensten Gründe geben. Einer kann sein, dass sie einen neuen Reiz gesucht hat, den sie in Eurer Beziehung so nicht mehr wahrnimmt. Das kann Euer Sexualleben, aber auch Euer generelles Zusammenleben betreffen. Möglicherweise langweilt sie sich und fühlt sich in ihren Grundbedürfnissen nicht mehr so wahrgenommen, wie sie das gerne hätte. Und genau dann bedeutet ein Seitensprung Abenteuer und etwas Neues, Aufregendes.

Aber auch kann es sein, dass für sie irgendwelche generellen Probleme der Beziehungsprobleme vorliegen, die sie nicht gelöst bekommt und die ihr zu schaffen machen. Davon musst Du nicht einmal unbedingt etwas mitbekommen haben. Aber in einem solchen Fall kann man natürlich relativ deprimiert sein – und dann ist Aufmerksamkeit immer eine ganz gute Aufmunterung. Und manchmal nimmt man dann auch eine Aufmunterung sexueller Natur an, obwohl das eigentlich der falsche Weg ist und das Problem in keiner Weise löst, sondern nur verschärft.

 Was ist, wenn Du einen Seitensprung vermutest?

Interessant wird es, wenn Du die Vermutung hast, dass Deine Freundin fremdgegangen ist, es aber nicht beweisen kannst. Dann überlege Dir einmal in Ruhe: Welche Indizien hast Du dafür, dass sie Dich betrogen haben könnte? Hat sich ihr Verhalten in auffälliger Weise geändert? Ist sie plötzlich auffallend netter, macht Dir ohne Anlass irgendwelche Geschenke – oder zieht sich im Gegenteil komplett von Dir zurück? Alles das können Indizien dafür sein, dass Deine Freundin fremdgegangen ist oder es immer noch tut. Allerdings fehlt Dir dabei ein bisschen die Gewissheit. Grundsätzlich hast Du zwei Möglichkeiten, es vielleicht, vielleicht aber auch nicht herauszufinden.

die Konfrontation

Die erste Möglichkeit ist die, dass Du Deine Freundin mit Deinem Verdacht konfrontierst. In diesem Fall wirst Du ihr vermutlich etwas sagen wie „Schatz, wir müssen reden.“ und ihr anschließend vorwerfen, dass Du aus diversen Gründen an ihrer Treue zweifelst. Das kann funktionieren, muss es aber nicht. Das Problem, das Du hast: Ist Deine Freundin fremdgegangen und sie leugnet es – dann hast Du nicht nur nichts herausgefunden, sondern sie ist auch noch gewarnt, dass Du einen Verdacht hegst. Allerdings ist es die offenste, ehrlichste und am wenigsten schädliche Möglichkeit, wenn sie Dich doch nicht betrogen hat.

Und wenn sie es leugnet, hast Du noch ein anderes Problem. Du hast jetzt nämlich auch keine wirkliche Handhabe mehr, tatsächlich herauszufinden, ob Deine Freundin fremdgegangen ist. Zwar kannst Du sie wieder und wieder mit den Vorwürfen konfrontieren – allerdings wird das irgendwann dazu führen, dass sie sich von ihr trennt, weil sie sich bedrängt fühlt und Du ihr nicht vertraust. Gesetzt dem Fall, sie betrügt Dich, wäre das nicht schlecht. Aber wenn sie Dich nicht betrügt, machst Du grundlos Eure Beziehung kaputt. Deshalb ist das immer ein sehr zweischneidiges Schwert, das Du in dieser Hinsicht schwingst.

Die Spionage

Die etwas heimlichere Vorgehensweise wäre das Hinterherspionieren. So kannst Du möglicherweise auch herausfinden, ob Deine Freundin fremdgegangen ist. Wenn sie beispielsweise neuerdings Yoga macht, kannst Du ihr anbieten, sie dort abzusetzen oder abzuholen, weil Du zu irgendeinem Zeitpunkt ja in der gleichen Ecke bist. Wenn Deine Freundin fremdgegangen ist, wird sie das aller Wahrscheinlichkeit nach aus irgendwelchen fadenscheinigen Gründen ablehnen. Und natürlich kannst Du ihr auch einfach ohne Grund möglichst unbemerkt hinterherfahren, hinterhergehen oder sie irgendwo abpassen. Möglicherweise bekommst Du so heraus, ob Deine Freundin fremdgegangen ist. Ebenso klassisch wäre das Durchstöbern des Handys, des Facebook-Accounts, der Mails et cetera.

Allerdings musst Du auch hier berücksichtigen, dass diese Methode nicht ganz ehrlich ist. Wenn sie zum Erfolg führt – sei’s drum, sie ist es schließlich auch nicht gewesen. Aber ist es nicht der Fall, dass Deine Freundin fremdgegangen ist, dann begehst Du damit einen absoluten Vertrauensbruch. Und genau das kann für Dich – wenn sie es herausfindet oder Du es ihr sagst – zum massiven Problem in Eurer Beziehung werden. Wenn Du Dich also für diesen Weg entscheidest, herauszufinden, ob Deine Freundin fremdgegangen ist, dann solltest Du schon verdammt gute Gründe dafür haben.

Gerade wenn Du dazu neigst, eifersüchtig zu sein, solltest Du es Dir dreimal überlegen, ob Du Deiner Freundin nachstellen möchtest. Da kann es nämlich sehr gut passieren, dass Du in gewisse Momente einfach mehr Verdacht hineininterpretierst, als es die Situation tatsächlich hergibt. Deshalb solltest Du darüber nachdenken, ob es möglicherweise nicht doch besser ist, Dich zu zügeln und Deiner Freundin auch ein bisschen Vertrauen zu schenken. Bedenke immer, dass es nur die zwei Möglichkeiten gibt: Entweder tut Deine Freundin Dir Unrecht – oder Du tust ihr Unrecht. Wenn Du ihr nachspionierst, entsteht auf jeden Fall ein Schaden, wenn dieser noch nicht vorhanden ist.

Love-Elixir Ratgeber

Vertrauen ist die Grundlage

Das ist letztlich auch das Wichtige, was festzuhalten bleibt. Vertrauen ist die absolute Grundlage jeder Beziehung. Ohne Vertrauen kann eine Beziehung nicht funktionieren. Deshalb ist es auch problematisch, wenn Du denkst, dass Deine Freundin fremdgegangen ist. Gerade wenn Du mit Deinem Verdacht daneben liegst, solltest Du Dir ernsthaft überlegen, warum Dir das Vertrauen in Deine Freundin fehlt. Sollte sie Dein Misstrauen auch noch mitbekommen haben, ist es eindeutig eine gute Gelegenheit um sich aufrichtig zu entschuldigen. Liebe hin oder her: als Freund solltest Du Deiner Freundin vertrauen können, um eine lange und erfolgreiche Zukunft mit ihr zu haben.

Deshalb überlege Dir wirklich gut, ob Dein Misstrauen berechtigt ist. Ist Deine Freundin fremdgegangen, riskiert sie möglicherweise die Beziehung. Ist sie Dir treu geblieben und Du bist misstrauisch, dann riskierst Du sie gewissermaßen. Woran liegt es, dass Du so misstrauisch bist? Hat deine letzte Freundin dich vielleicht verletzt? 

Auch wenn wir es uns gerne wünschen: Nicht immer laufen die Dinge in der Liebe optimal. Manchmal hat man das Problem, dass es untereinander einfach nicht so funktioniert, wie das eigentlich der Fall sein sollte. Manchmal schleichen sich der Alltag, Probleme und Langeweile ein, die die eigene Beziehung angreifen und langsam vergiften. In solchen Situationen kann es durchaus auch vorkommen, dass man sich nach etwas anderem sehnt oder konkret etwas in der Beziehung vermisst. In dieser Zeit kann es passieren, dass man auch jemand anderes kennenlernt. Plötzlich ist es passiert: Deine Freundin ist fremdgegangen.

Zunächst sichergehen, dass es auch stimmt

Zunächst einmal stellt sich die Frage, ob es wirklich stimmt. Nur weil Du einen Verdacht hast oder Dir jemand erzählt, Deine Freundin ist fremdgegangen, heißt das noch lange nicht, dass das auch der Fall war. Deine Freundin ist fremdgegangen – und das nachweislich –, wenn sie es Dir selbst beichtet, Du sie dabei erwischt oder es andere erdrückende Beweise dafür gibt. Bis das der Fall ist, solltest Du Dich hüten, Deine Freundin in Vorwürfen zu ertränken. Das macht nämlich nicht nur ihr das Leben schwer, sondern im Zweifelsfall auch Dir, wenn Deine Freundin sich in der Folge von Dir distanziert und gegebenenfalls trennt.

Woran lag es?

Hast Du keine Zweifel mehr daran und Deine Freundin ist fremdgegangen, kannst Du dazu übergehen, Dir Gedanken zu machen, warum sie letztlich fremdgegangen ist. Das kann eine erhebliche Rolle spielen, je nachdem, wie groß ihr Verschulden tatsächlich ist. Es ist zunächst einmal zwar Dir überlassen, wie Du reagierst, allerdings solltest Du tatsächlich Unterschiede in dieser Hinsicht sehen. Inwiefern Du die Umstände letztlich gelten lässt, um der Beziehung eine weitere Chance einzuräumen, ist dann allerdings Dir überlassen.

Grundsätzlich gibt es kein Fremdgehen ohne Grund. Jeder Betrug hat seinen Hintergrund, denn irgendetwas möchte der Gegenüber mit dem Fremdgehen ja erreichen. Deine Freundin ist fremdgegangen und es liegt nun an Dir, herauszufinden, warum sie das gemacht hat. Dafür ausschlaggebend können unterschiedliche Faktoren sein. Eine ganz einfache Erklärung wäre, wenn sie sexuell nicht so glücklich ist, wie Du das vielleicht meinen magst. Dann versucht sie, diese auf anderem Wege zu erlangen – durch das einmalige oder wiederholte Fremdgehen. Natürlich ist diese Reaktion alles andere als optimal. Besser wäre es, wenn sie mit Dir darüber redet, sodass Ihr eventuelle sexuelle Probleme möglicherweise auch ausräumen könnt.

Ein anderer Grund kann möglicherweise darin liegen, dass sie sich – nicht in sexueller Hinsicht – vernachlässigt fühlt oder unglücklich in der Beziehung ist. In diesem Fall passiert es schnell, dass eine Bekanntschaft möglicherweise etwas ausstrahlt, was sie sich auch in Eurer Beziehung wünscht. Auch hier wäre es natürlich wünschenswert, wenn Ihr beide über Eure Probleme redet und versucht, diese zu lösen. Aber wenn Du diesen Artikel liest, hat sie sich anscheinend anders entschieden – und Deine Freundin ist fremdgegangen.

Mögliche andere Gründe können darin liegen, dass es aus einer euphorischen Laune heraus entstanden ist oder sie dazu gedrängt wurde. Unabhängig davon, welcher Grund es ist, muss es nicht das Ende Eurer Beziehung sein. Menschen machen Fehler – und wenn man der Statistik glaubt, ist Deine Freundin in guter Gesellschaft. Deine Freundin ist fremdgegangen – so wie etwa 50 Prozent aller Menschen. Die Frage ist, wie Ihr mit diesem Fehler umgehen wollt.

Bereut sie oder verteidigt sie sich?

Dabei kann es auch eine Rolle spielen, wie sie mit ihrem Verhalten umgeht. Bereut sie, was sie getan hat? Ist es in ihren Augen möglicherweise der größte Fehler, den sie jemals gemacht hat? Oder steht sie eher dazu und ist sie der Meinung, dass sie ja gar nicht anders konnte? Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung – und das gilt auch in dieser Hinsicht. Deine Freundin ist fremdgegangen und sollte verstehen, dass sie Dich damit massiv verletzt und wütend gemacht hat. Wenn es ihr mit Eurer Beziehung ernst ist, versucht sie so gut es geht, diesen Fehler wieder gutzumachen. Wenn sie jedoch eher auf sich selbst fixiert ist, wird sie um Verständnis für ihr Verhalten werben – und das ist definitiv der falsche Weg, die Beziehung zu retten. Deine Freundin ist fremdgegangen und sollte das auch einsehen. Andernfalls habt Ihr kaum die Möglichkeit, an den Ursachen dafür zu arbeiten.

Ursachen bekämpfen

Wenn Ihr über das Problem gesprochen habt und Du – wichtig! – in Ruhe eine Entscheidung für Dich getroffen hast, ob Ihr der Beziehung noch eine Chance gebt, könnt Ihr weiter planen. Entweder war es das und Ihr trennt Euch – oder Ihr gebt der Beziehung noch eine Chance. In diesem Fall müsst Ihr jedoch unbedingt an den Ursachen arbeiten, die zum Fremdgehen geführt haben. Andernfalls schwelt dieser Konflikt immer zwischen Euch, Du könntest misstrauisch werden und Dir unsicher sein, ob sie es möglicherweise wieder tun könnte. Das ist auch nicht ganz unberechtigt, denn Deine Freundin ist fremdgegangen und hat damit eine Grenze überschritten, die in einer Beziehung nicht überschritten werden sollte.

Liegt der Grund in Eurem Sexualleben, müsst Ihr dringend versuchen, es so zu verändern, dass Ihr beide sexuell befriedigt seid und Eure Wünsche so weit wie möglich erfüllt werden. Dafür müsst Ihr jedoch über Eure Wünsche, Vorstellungen und Fantasien reden. Schaut, was Euch beiden gefallen könnte, und scheut auch nicht davor zurück, neue Sachen auszuprobieren. Ihr werdet recht schnell feststellen, ob Euch etwas gefällt oder nicht.

Etwas schwieriger wird es, wenn das Problem in der Beziehung selbst liegt, denn Deine Freundin ist fremdgegangen, weil ihr dann etwas Elementares fehlt. Das kann Liebe, Zuneigung oder Geborgenheit sein, aber auch Nähe, Verständnis oder Vertrauen. Diese Schlagwörter zählen zu den elementarsten Bestandteilen einer Beziehung – und wenn diese dauerhaft fehlen, kann eine Beziehung keinen Bestand haben oder zumindest nicht glücklich machen. In diesem Fall müsst Ihr ganz genau analysieren, wo diese negativen Gefühle herkommen – gerne auch in einer professionellen Paartherapie. Bekommt Ihr diese Probleme nämlich nicht in den Griff, gibt es zwei mögliche Konsequenzen. Deine Freundin ist fremdgegangen – erneut, nachdem Ihr eigentlich schon eine neue Chance für die Beziehung eingeräumt habt. Oder aber es kommt irgendwann wirklich zur Trennung – und genau die wollt Ihr ja eigentlich vermeiden. Deshalb versucht herauszufinden, ob Ihr Euer Verhalten insofern anpassen könnt, dass Ihr beide in der Beziehung glücklich werdet. Erfahre hier, wie Du sie zurück gewinnen kannst.

Meine Frau ist fremdgegangen – Das ist jetzt zu tun

Meine Frau ist fremdgegangen – Treue gehört zu den wichtigsten Grundlagen einer Beziehung. Selbst wenn man verheiratet ist, heißt das nicht, dass das Leben und die Beziehung heil und gut ist. Auch in Ehen gibt es zahlreiche Probleme, die noch lange nicht verschwinden, nur weil man diese Bindung eingegangen ist. Doch bevor du mit der Tür gleich ins Haus fällst und Deine Frau des Seitensprungs beschuldigst, musst Du erst einmal die Frage „Geht meine Frau fremd“ beantworten.

Gibt es plötzliche Verhaltensänderungen?

Ein Indiz, das Dich zumindest etwas hellhörig machen sollte, sind plötzliche Verhaltensänderungen, die so an sich nicht unbedingt stimmig sind. Muss sie ganz plötzlich häufig länger arbeiten? Das an sich heißt zwar noch nicht, dass Deine Frau fremdgegangen ist. Beispielsweise kann es auch projektbezogen ein größeres Arbeitsvolumen geben, das einfach mehr Zeit erfordert. Aber ist das möglicherweise sehr wechselhaft, wann sie Überstunden zu machen hat? Oder ziehen sich die Überstunden über einen langen Zeitraum? Das ist ein nicht ganz so gutes Zeichen.

Ein weiteres Indiz dafür, dass Deine Frau fremdgegangen ist, kann darin liegen, dass sich ihr Sexualverhalten ebenfalls plötzlich verändert hat. Dabei muss es nicht unbedingt deutlich weniger werden, obwohl das natürlich der Fall sein kann. Es ist auch möglich, dass sie auf einmal häufiger als bisher Sex mit Dir haben möchte. Oder probiert sie mit Dir plötzlich ganz neue Dinge aus oder verhält sich beim Sex anders? Das kann daran liegen, dass Deine Frau fremdgegangen ist und dabei eben neue Praktiken aufgeschnappt oder ausprobiert hat.

Wie geheimnisvoll gibt sie sich?

Zusätzlich dazu kann es auch der Fall sein, dass sie auf einmal ein großes Geheimnis darum macht, mit wem sie telefoniert oder schreibt. Ist ihr Handy plötzlich durch einen PIN geschützt, den Du nicht hast? Vermeidet sie es, in Deiner Gegenwart zu telefonieren? Und sind Telefonate plötzlich beendet, sobald Du das Zimmer betrittst? Das sind ebenfalls Indizien, die darauf hindeuten können, dass Deine Frau fremdgegangen ist. Natürlich muss das auch nicht der Fall sein. Etwas seltsam wirken solche Verhaltensweisen allerdings schon.

Besonders gut könnte sie sich ertappen lassen, wenn sie eine Nachricht bekommt, die sie in Gedanken versunken zum Lächeln bringt. Wenn Du sie nun ansprichst und es ein anderer Mann ist, wird sie sich höchstwahrscheinlich ertappt fühlen, wenn Du sie in diesem Moment der gedanklichen Abwesenheit ansprichst. Deshalb versuch einfach mal, ihren Namen oder Deine Kosebezeichnung für sie zu sagen, während sie so verloren ihr Handy anlächelt. Sofern Deine Frau fremdgegangen ist und gerade mit ihrer Affäre schreibt, wird sie das Lächeln nicht dezent ausklingen lassen. Stattdessen wirst Du ihr förmlich ansehen, dass sie sich ertappt fühlt und das Lächeln in Sekundenschnelle aus ihrem Gesicht verschwindet. Wenn Du Deine wahre Intention verbergen willst, dass Du eigentlich nur herausfinden willst, ob Deine Frau fremdgegangen sein könnte, frag sie einfach irgendetwas Belangloses in der Folge.

Wie sieht ihre Freizeitplanung aus?

Sollte Deine Frau tatsächlich fremdgegangen sein und nun eine Affäre haben, wird sie die Treffen mit dem anderen Mann natürlich in ihre Freizeit legen. Allerdings kann sie Dir natürlich nicht sagen, dass sie sich mit einem anderen Mann trifft, wenn sie es tut. Da sich zwangsläufig ihre Abläufe dadurch ändern werden, kann es sehr gut sein, dass sie für ihre vermehrten Ausflüge irgendwo anders hin ein neues Hobby erfindet, das vorher noch nicht da war. Dieses Hobby kann Dir im ersten Moment sinnvoll erscheinen oder aber auch etwas seltsam wirken. Passt es wirklich zu Deiner Frau, dass sie auf einmal Tennis, Kartenspiele, Yoga oder Ähnliches mag? Oder ist das für sie äußerst ungewöhnlich?

Ein neues Hobby alleine sagt natürlich auch noch nichts darüber aus, ob Deine Frau fremdgegangen sein könnte. Allerdings kannst Du versuchen, gewissermaßen auch an ihrem neuen Hobby teilzunehmen. Dafür kannst Du anbieten, dass Du auch einmal zu ihrem neuen Hobby mitkommst. Sie wird es nicht zulassen, wenn sie eigentlich zu einem anderen Mann gehen möchte. Oder aber Du lässt Dir einen guten Vorwand einfallen, warum Du ebenfalls in die Gegend musst, in der Deine Frau ihr Hobby ausübt. Du kannst Ihr anbieten, sie dort hinzufahren, weil Du ja auch in die Ecke musst. Sie wird es entweder nicht zulassen oder aber ihr Kurs oder ihr Treffen wird plötzlich ausfallen, sie fühlt sich nicht so gut oder unter irgendeinem anderen Vorwand wird es nicht dazu kommen, dass Du sie dort absetzt. In einem solchen Fall solltest Du auf jeden Fall hellhörig werden. Dann kann es nämlich wirklich sein, dass Deine Frau fremdgegangen ist.

Die Summe der Indizien macht es

Wenn Deine Frau fremdgegangen ist und nach wie vor eine Affäre hat, wirst Du sie nicht mit einem einzigen der oben genannten Indizien überführen können. Das ist aber auch gar nicht schlimm. Schließlich kommt fast nie nur eines dieser Indizien alleine zum Tragen. Stattdessen werden in den allermeisten Fällen mehrere dieser Indizien auftreten, sodass die ganze Geschichte etwas eindeutiger für Dich wird.

Wenn Du also den Verdacht hast, dass Deine Frau fremdgegangen sein könnte und das auch nach wie vor tut, dann beobachte ganz genau ihr komplettes Verhalten. Ist sie plötzlich häufiger weg als sonst? Was erzählt sie Dir, wo sie ist? Machen ihre Aussagen Sinn? Verhält sie sich auch Dir gegenüber anders? Je mehr dieser Indizien auftreten, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Deine Frau tatsächlich fremdgegangen ist. Deshalb halte die Augen auf und gehe einem begründeten Verdacht, dass Deine Frau fremdgegangen sein könnte, in angemessener Weise nach.

Love-Elixir Ratgeber

Meine Frau ist fremdgegangen: Und plötzlich ist alles anders

Wenn Deine Frau fremdgegangen ist, wird das im ersten Moment ein fieser Schlag in die Magengrube gewesen sein. Grundsätzlich ist es sehr schwer, einen solchen Vertrauensbruch zu verdauen. Es gibt im Grunde genommen auch nur zwei wesentliche Arten, damit umzugehen. Entweder ist man nämlich sauer auf den Partner und versteht nicht, wie er das machen konnte – oder aber man versinkt in Selbstzweifeln, weil man auch irgendwie die Schuld bei sich sucht. Letzteres ist natürlich problematisch, weil das auch zu einer handfesten Krise für das eigene Selbstwertgefühl führen kann – und so ist man mit dem Problem „Meine Frau ist fremdgegangen“ gleich doppelt bestraft.

Insgesamt wird es in aller Regel aber erst einmal das ganze Beziehungsgefüge verändern. Wenn Deine Frau Dich betrogen hat, ist das Vertrauen, das man aufgebaut hat, erst einmal zerstört. Und das kann auch das ganze Verhalten untereinander in der Beziehung verändern. Möglicherweise leidest Du unter dem ständigen Gedanken „Meine Frau ist fremdgegangen“ so, dass für Dich gar kein normaler Umgang mit Deiner Frau mehr möglich ist. Das ist natürlich extrem schwierig für die Beziehung. Möglicherweise fällt es Dir auch schwer, generell noch mit Deiner Frau umzugehen. Schließlich sind Schlagworte wie verraten, betrogen, hintergangen, zutiefst verletzt oder erniedrigt nicht ungewöhnlich. Wie sollst Du Dich auch normal verhalten, wenn es Dir mit dem Problem „Meine Frau ist fremdgegangen“ völlig zurecht nicht normal geht?

Verzeihen wird Zeit brauchen

Wenn Du Dich mit dem ProblemMeine Frau ist fremdgegangen“ herumplagst, solltest Du zwei Dinge vermeiden. Einerseits solltest Du keine vorschnelle Entscheidung treffen. Im ersten Moment wird Dir zwar die Verletzung klar sein, genauso wie der Betrug, aber Du wirst wahrscheinlich noch nicht zuverlässig voraussagen können, was es mit Dir macht. Auch solltest Du es vermeiden, emotional überzureagieren. Zwar kannst Du Deiner Frau böse sein und ihr das auch gerne lautstark an den Kopf werfen. Trotzdem sollte es in gewissen Grenzen bleiben, in denen Du ihr in Ruhe klarmachst, dass Du jetzt erst einmal Zeit benötigen wirst, um das zu verdauen.

Genau das ist auch wichtig, dass der Vorgang für Dich gesund über die Bühne läuft – und das ist auch der richtige und zunächst einzig wichtige Punkt dafür, wenn Du das Problem „Meine Frau ist fremdgegangen“ hast. Was mit Eurer Beziehung ist, kannst Du nämlich erst dann entscheiden, wenn Du weißt, was der Gedanke „Meine Frau ist fremdgegangen“ mit Dir selbst macht. Dafür braucht es erst einmal Zeit, es sacken zu lassen. Auch musst Du das Problem zunächst einmal wirklich realisieren. Das geht im ersten Moment nicht immer so einfach. Deshalb muss etwas Abstand zwischen Realisierung und Reflexion sein. Sinnvoll ist es, sich mindestens eine Woche Zeit zu nehmen, bevor man wirklich über den endgültigen Umgang mit dem Problem „Meine Frau ist fremdgegangen“ entscheidet.

Wie tief sind Eure Gefühle?

Genauso wie Du Zeit brauchst, um Dir Gedanken zu machen, wird Deine Frau sie aber auch benötigen. Normalerweise wird es nämlich auch etwas mit ihr machen, wenn sie realisiert, was sie Dir mit diesem Betrug angetan hat. Sollte das nicht der Fall sein, hat sie Dich nicht nur betrogen, sondern ihr sind anscheinend auch Deine Gefühle völlig egal. In diesem Fall sei Dir dringend angeraten, über eine Trennung nachzudenken, auch wenn man mit solchen allgemeingültigen Tipps vorsichtig sein sollte. Aber was willst Du mit einer Frau, die Dich nicht nur betrügt, sondern der Du offensichtlich auch egal bist?

Wenn Du jedoch merkst, dass es auch sie belastet, so ist es natürlich möglich, die Beziehung fortzuführen, auch wenn das Problem „Meine Frau ist fremdgegangen“ Dich belastet. Grundsätzlich solltest Du Dir ein paar Fragen stellen, um herauszufinden, ob es noch Sinn macht, die Beziehung fortzuführen.

  1. Tut ihr die Verletzung leid, die sie Dir zugefügt hat?
  2. Ist noch genug Liebe da, um die Beziehung mit ihr fortzuführen?
  3. Fühlst Du Dich von ihr vergessen?
  4. Kannst Du ihr den Betrug verzeihen?
  5. Kannst Du auch wirklich damit umgehen, dass ihr dieser Fehler passiert ist?
  6. Was muss passieren, damit Ihr beide Euch in der Beziehung wieder wohlfühlt?

Wie man erkennen kann, werden diese Fragen in nicht unerheblichem Maße darüber entscheiden, ob Ihr Eure Beziehung unter dem Stern „Meine Frau ist fremdgegangen“ gerne fortführen wollt – und auch, ob Ihr das überhaupt könnt. Besonders, wenn man über mehrere Jahre miteinander verheiratet war, kann es recht schwer sein, Antworten auf diese Frage zu finden. Ganz wichtig ist dabei, dass Du das Heft der Entscheidung in der Hand hast. Du bist betrogen worden, also darfst auch Du letztlich das Tempo bestimmen, in dem Ihr Euch wieder annähert – oder eben nicht.

Die Ehe wiederbeleben

Wenn Ihr Euch entscheidet, trotz des Problems „Meine Frau ist fremdgegangen“ Eure Beziehung fortzuführen, gibt es eine Sache, die unerlässlich ist. Ihr könnt Eure Beziehung nämlich nur dann wirklich retten, wenn der Ursache für das Fremdgehen auf den Grund gegangen und diese beseitigt wird. Ihr müsst euch gegenseitig verzeihen. Irgendetwas muss Deine Frau schließlich so gereizt haben, dass sie sich entschieden hat, fremdzugehen. Das ist auch etwas, das sie für sich herausfinden muss. Ist es das Sexualleben, das ihr nicht gefällt? Fühlt sie sich einsam und hat sich in dieser Form Gesellschaft gesucht? Habt Ihr Euch möglicherweise etwas voneinander entfernt? Fühlt sie sich von Dir schlecht behandelt oder missverstanden? Alles das können Auslöser sein, warum sie in einem anderen Mann etwas gesehen hat, was sie in Eurer Beziehung eben nicht mehr gesehen hat.

Entsprechend kann das Problem „Meine Frau ist fremdgegangen“ nicht einfach nur damit behoben sein, dass Du ihr verzeihst und Ihr weitermacht wie bisher. Die Liebe alleine reicht in manchen Fällen nicht aus, um eine Beziehung oder Ehe am Laufen zu halten. Stattdessen müsst Ihr versuchen, Eure Beziehung wieder in Bahnen zu lenken, in denen Ihr beide glücklich seid. Andernfalls kann es passieren, dass eure Leben sich gegensätzliche Richtungen bewegt und auch die Liebe bald nicht mehr da ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*